November im ZIS

Gleich am ersten Schultag des Monats, dem 3. November, besuchen die Schülerinnen und Schüler den Friedhof, um der Toten und der Festtage Allerseelen und Allerheiligen zu gedenken, es wird gebetet, gesungen, Grabkerzen werden entzündet.

Das Kriegerdenkmal für die Gefallenen der beiden Weltkriege

ist bei unserem Friedhofsbesuch stets ein Fixpunkt und eine Stätte des Gebets.

 

Am 7. November findet der zweite Teil der Lehrerinnenfortbildung zum Thema „Gesunde Schule“ statt. Gespannt sehen wir dieser interessanten Einführung in die Welt der Shiatsu Massage für Kinder entgegen.

Ab 14. November werden im Rahmen dieser Aktion auch unseren Schülerinnen und Schülern Workshops angeboten.

 

Ab 7. November lassen wir uns mit dem Projekt "Kinder gesund bewegen" unter der Leitung von Elisabeth Hanslik  auf ein  besonderes Bewegungsvergnügen ein. Es soll an allen weiteren Montagen im November fortgesetzt werden. Wir wollen eben fit und gesund durch das Jahr kommen.

 

Ebenfalls am 7. November findet an unserer Schule, die zugleich der Sitz der Bezirksleitung des NÖJRK ist, eine Vorstandssitzung dieser Organisation statt. 

 

Auch im November wird eine Gruppe der BHAK Hollabrunn im Rahmen ihres Sozialprojekts Begegnungsstunden mit der 1A gestalten, zur großen Freude aller Beteiligten.

 

Die Zusammenarbeit mit dem Landespflegeheim wird fortgesetzt. Der Dialog der Generationen hat einen wichtigen Stellenwert, auch im Hinblick auf die schulspezifischen Jugendrotkreuz -Schwerpunkte des ZIS. Unter diesem Motto  steht  unsere traditionelle Martinsbegegnung am 8. November. Initiiert von SR SOL Maria Breindl als ÖJRK – Referentin, gemeinsam vorbereitet vom bewährten Team mit SOL Michaela Böhm, SL Susanne Nowak und vSL Prof. Anna Weinwurm, ziehen die Kinder mit ihren Schnecken - Laternen dort ein. Es folgt die Darbietung der szenischen Darstellung der Mantel - Legende. Die bisher erlernten Lieder und Gedichte werden ebenfalls präsentiert. Als Belohnung gibt es eine leckere Martinsjause.

Dieses respektvolle Miteinander von Jung und Alt ist eine ganz besondere Erfahrung für alle Beteiligten.

 

Am 10. November ist unsere Einrichtung Veranstaltungsort für ein Regionaltreffen der Region 2 im Zeichen der Sonderpädagogik.

 

Am 17. November steht wieder ein besonderer Programmpunkt auf unserer Tagesordnung. Mit einem Waldpädagogen wird ein Klassenteam unserer Schule den Kirchenwald erforschen. Dieser Lehrausgang steht in Zusammenhang mit unserem Jahresthema „Mit der Schneckenpost durch Niederösterreich“.

Wir werden im Spätfrühling nochmals in den Wald marschieren und den Wechsel der Jahreszeiten ganz bewusst wahrnehmen, mit allen Sinnen.

 

Das Team der 1E freut sich auf eine Exkursion ins ZOOM Kindermuseum am 18. November.

 

Am 24. November findet die stimmungsvolle Segnung der Adventkränze im Turnraum unserer Schule statt, geleitet von Pater Stephan Schnitzer, vom gesamten Schulteam feierlich gestaltet.

 

Unser drittes literarisches Frühstück findet am 25. 11.  unter der Patronanz des Vereines Kulturmü`µ, der diese Begegnungsreihe durch das gesamte Schuljahr mitträgt, in der Alten Hofmühle statt. Lesegast ist der Schauspieler Christian Pfeifer. Er liest Geschichten über das Tier des Jahres, die Schnecke. Wir freuen uns auf diese Begegnung.

 

 

 

Am Nachmittag des 25. November gestalten wir einen Teil der offiziellen Begrüßung beim Adventmarkt im Johanneshaus der Caritas. Frau Lehrer Böhm wird uns in bewährter Weise musikalisch begleiten. Mit Liedern und adventlichen Gedichten und Gedanken wollen wir unseren Beitrag zu einem stimmungsvollen Start in den Advent leisten und zugleich unsere Verbundenheit mit dieser nachschulischen Betreuungseinrichtung zeigen.

Lesefrühstück mit Bürgermeister Bernreiter

Therapiehunde-Schülerin Muna zu Besuch in der 3A

Laternenfest im Pflegeheim

Besuch in Korneuburg

Judo

Waldpädagogik

1E besuchte das ZOOM-Kindermuseum

Adventkranzweihe

Lesefrühstück