Aufgaben der  Sonderpädagogik

Die Aufgaben der  allgemeinen Sonderpädagogik sind in den Paragraphen 2 und 22 des SCHOG geregelt:

 

§ 2: Aufgaben der österreichischen Schule:

 

Die österreichische Schule hat die Aufgabe, an der Entwicklung der Anlagen der Jugend nach sittlichen, religiösen und sozialen Werten sowie nach den Werten des Wahren, Guten und Schönen durch entsprechenden Unterricht mitzuwirken. Sie hat die Jugend mit dem erforderlichen Wissen und Können auszustatten und zum selbstständigen Bildungserwerb zu erziehen.

 

§ 22: Aufgaben der Sonderschule:

 

Vor allem  - Förderung in einer der Behinderungsart entsprechenden Weise

                - Vorbereitung auf die Eingliederung in das Arbeits- und Berufsleben.

 

An unserer Schule werden lernschwache Kinder (Allgemeine Sonderschule) und Kinder mit erhöhtem Förderbedarf unterrichtet. Es kommen auch die Lehrpläne der Volks– und NMS zur Anwendung.

Die Schüler werden speziell nach ihren Bedürfnissen unterrichtet , der Schulalltag soll kreativ und abwechslungsreich gestaltet sein.

Im erhöhten Förderbereich ist das Erstellen und Anpassen von Förderplänen mit Eltern und Lehrern für die Persönlichkeitsentwicklung ein absolutes Muss.